Öffnungszeiten: Di 10.30 – 17.30
Mi 09.30 – 12.30
Do 10.30 – 19.00
Fr 10.30 – 17.30
Sa 09.30 – 12.30
Rathauspassage
Karlstr. 23
82377 Penzberg
Tel. 08856/813750
Impressum
Datenschutz
 

Sonstiges

  • Lesecafé: Die Zeitung ist am besten bei einer Tasse Kaffee, Cappuccino oder einem kräftigen Espresso? Kein Problem. In unserem Lesecafé gibt es das alles, zum Selbermachen und zum Selbstkostenpreis.
  • Internet: Wir haben kostenloses WLAN und öffentliche Internetplätze.
  • Drucker/Kopierer: Sie können gegen eine Gebühr pro gedruckter Seite genutzt werden.
  • weitere Infos gibts bei uns an der Theke oder hier

Lesetipp der Woche

 

In diesem Buch wird das Augenmerk auf den stillen Reflux gelegt und es ist meiner Meinung nach eines der besten Bücher welches hierzu derzeit auf dem Markt ist.

Ich bin seit über 15 Jahren selbst vom stillen Reflux betroffen und es hat sehr lange gedauert bis man darauf überhaupt erst gekommen ist. Wenn ich das Wissen dieses Buches damals schon gehabt hätte, wäre die Diagnose und damit auch eine entsprechende Selbsthilfe schneller möglich gewesen.

Obwohl das Buch sehr intensiv auf Medizin und Wissenschaft eingeht (danke hierfür!) ist es für jeden sehr verständlich geschrieben – egal ob betroffen oder nicht.

Symptomfragebögen, geeignete Lebensmittel und Rezeptvorschläge sind wie in jedem Ratgeber dieser Art auch hier zu finden, spielen hier aber eher eine Nebenrolle. Es geht vielmehr um das Krankheitsbild, die Ursachen, diagnostische Verfahren und Therapieoptionen. Im Anschluss folgen Ratschläge wie man Ernährung und Lebensstil für sich positiv verändern kann um endlich beschwerdefrei zu leben.

Für mich ein großartiges ganzheitliches Therapiekonzept in dem einiges drinsteht, was ich bisher noch nicht gewusst habe. Ein großes Dankeschön an die Autoren für dieses großartige Buch. (ze)


Wählen gehen - für eine starke Demokratie

 

2024 wird in Deutschland in vielen Kommunen sowie in den Bundesländern Thüringen, Sachsen und Brandenburg gewählt. Zudem sind am 9. Juni rund 350 Millionen
wahlberechtigte Europäer*innen aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Erstmals können in Deutschland Jugendliche ab 16. Jahren an der
Europawahl teilnehmen.

Politische Mündigkeit und eine kompetente Wahrnehmung des Wahlrechts setzen informierte Bürger*innen voraus. Daher ist es Aufgabe von Öffentlichen und
wissenschaftlichen Bibliotheken, Menschen den freien Zugang Informationen und Medien zu ermöglichen und damit für eine informationelle Grundversorgung aller
Bürger*innen zu sorgen. Die Meinungs- und Informationsfreiheit aus Artikel 5 des Grundgesetzes bildet die Grundlage bibliothekarischer Arbeit.

Aufgrund der Fragmentierung von Öffentlichkeiten durch die digitalen und sozialen Medien ist Desinformation allgegenwärtig. Medien- und Informationskompetenz
werden folglich immer wichtiger. Bibliotheken fördern mit ihren zahlreichen
Angeboten den Umgang mit Medien und Informationen und ermöglichen dadurch die ausgewogene Einordnung von Nachrichten, Ereignissen und aktuellen
gesellschaftlichen Debatten, die Beurteilung von Quellen sowie das Erkennen von
Falschinformationen. Sie sichern mit dem Zugang zu Informationen ein wesentliches demokratisches Grundrecht.

Wir haben das Glück, in einem Land zu leben, in dem wir frei und unabhängig unsere Parlamente wählen können. Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind auf eine
lebendige demokratische Kultur angewiesen. Und damit auch auf eine aktive
Nutzung des Wahlrechts. Wir laden die Menschen in Deutschland dazu ein, ihre
Bibliotheken vor Ort zu besuchen und die dort zur Verfügung stehenden Medien und Informationen zu nutzen, um sich über die anstehenden Wahlen zu informieren.
Denn eine starke Demokratie braucht informierte Menschen!

#WählenGehen

 

… Wir haben viele gute Seiten … Wir haben viele gute Seiten … Wir haben viele gute Seiten … Wir haben viele gute Seiten
instagramlogo facebooklogo