Öffnungszeiten: Di 10.30 – 17.30
Mi 09.30 – 12.30
Do 10.30 – 19.00
Fr 10.30 – 17.30
Sa 09.30 – 12.30

Rathauspassage
Karlstr. 23
82377 Penzberg
Tel. 08856/813750

Was kommt


Sommerferien

Freut Euch auf die Sommerferien und einem tollen Programm in der Stadtbücherei!

Zum einen erwartet Euch von Dienstag bis Freitag jeweils um 11.00 Uhr wieder unser Bilderbuchkino. Es werden beliebte Bilderbuchklassiker als kurze, kindgerecht animierte Zeichentrickfilme auf großer Leinwand gezeigt. Die Filme dauern ca. 1/2 Stunde und sind ab dem Vorschulalter bis Ende Grundschulalter geeignet.

Außerdem läuft wieder unser SommerLeseclub - Wer liest, gewinnt! Viele neue Bücher bringen Lesespaß für alle Kinder ab der 1. Klasse. Für jedes gelesene Buch bekommt das Kind einen Stempel auf seiner SommerLeseclub-Karte. Nach 10 Stempeln darf es in die Schatzkiste greifen.

 

 


STEINreich!

Heute wirst du reich: STEINreich! Aus Kleinigkeiten werden große Schätze mit Gewicht. Ob Du Dich selbst beschenkst oder jemandem eine Freude machst: sei kreativ und finde Deine eigenen Muster, Sprüche, Farben. Ganz individuelle Stein-Schätze entstehen nach eigenen Entwürfen oder Mustern, die wir für Dich mitbringen.

Mitzubringen: passende kleine oder etwas größere Steine mit glatter Oberfläche, ein großes T-Shirt oder Schürze zum Schutz Deiner Kleidung (Farben gehen evtl. nicht mehr raus).

Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen 6 und 10 Jahren und kostet 5,- Euro. Anmeldung in der Bücherei oder über www.penzberg.de – Ferienprogramm der Stadt Penzberg

 

NUR NOCH WENIGE PLÄTZE FREI!!!!!!

 


FreitagsSpieler

Jeder, der Lust auf Gesellschaftsspiele hat, ist herzlich eingeladen.

Gespielt wird, was jeder mitbringt und was gefällt! Von Klassikern bis zu den brandheißen Neuheiten der Brett- und Kartenspiele.

Packt eure Lieblingsspiele ein und schaut einfach vorbei. Es kostet nix und selbst das Verlieren tut bei uns nicht weh!

Nächsten Termine: 17. August, 19. Oktober, 16. November,..... jeweils ab 19.00 Uhr


Spielenachmittag

Ferien! Endlich hast Du Zeit für Brettspiele. Wir spielen miteinander und haben zusammen Spaß. Bring Freunde und Geschwister mit oder auch Deine Eltern. Wer möchte, darf eigene Spiele mitbringen, muss dann aber selbst darauf achten.

Eintritt frei, Eine vorherige Anmeldung wäre schön, ist aber nicht zwingend erforderlich. Ab dem Grundschulalter


Fotoausstellung "Heimat und Fremde"

Die Biografiewerkstatt des Berufsorientierungsprojektes PASSGENAU mit den Leiterinnen Petra Zott-Endres und Melinda Veres vom Familienzentrum Arche Noah, lädt am 21. Juni zu ihrer 2. Vernissage ein. Die bewegenden und künstlerisch interessanten Ergebnisse halbjähriger kreativer Biografiearbeit, bei der auch, im Rahmen einer Semesterarbeit, Student/innen der KSH Benediktbeuern mitwirkten,werden in der Stadtbibliothek Penzberg zu besichtigen sein.

Mit einem einführenden Impuls der Akteure beginnt die Vernissage um 18 Uhr. Die Hauptaussteller/innen, Jugendliche mit spannender Lebenserfahrung aus fernen Ländern, erzählen vom Entstehungsprozess ihrer Arbeiten. Ein kleiner Imbiss und Getränke sind für hungrige Arbeitende ein Muntermacher - die bewegenden Bilder und biografischen Erzählungen ein Eintauchen in ganz ungewohnte Lebensskizzen und Realitäten, die zum Nachdenken, Einfühlen und Verweilen einladen.

Die kreative Gruppe befasste sich mit für sie sehr aktuellen Fragen, wie „Wo fühle ich mich wohl?“ – „Wo bin ich gern?“, aber auch „Wo fühle ich mich unwohl?“ – „Was ist ungewohnt für mich?“. Diese Fragestellungen schufen den fünf Schülerinnen mit Flucht- und Migrationserfahrung den Zugang zum Thema der Ausstellung: „Heimat und Fremde“.

Antworten suchten sie mit der Kamera, aber auch im Gespräch, während der wöchentlichen Projekttreffen, die über ein halbes Jahr stattfanden und nun in eine Ausstellung mit Fotos und Texten mündeten. Unterstützt wurde das Projekt vom Fotografen Ralf Gerard. Alle Interessierten sind zur Vernissage und zur Besichtigung der Ausstellung bis Ende September 2018 in der Stadtbücherei Penzberg herzlich eingeladen.

Kontakt: PASSGENAU, Melinda Veres und Petra Zott-Endres
www.beruf-passgenau.com, info@beruf-passgenau.co m


Stadtlesen 2018

Vier Tage Lesefestival auf dem Stadtplatz - da findet jeder etwas, das ihm gefällt. Wir haben auch viel zu bieten! 3000 nagelneue Bücher aus mehr als 120 Verlagen. Sitzsäcke, Hängematten, gemütliche Leseecken. Autorenlesungen, Poetryslam und andere Veranstaltungen.

20.-23. September 2018

Beginn: 20.-23.09., täglich ab 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr      

Eintritt frei

 

Weitere Infos: hier

 

 


Inge Löhnig

 

Freuen Sie sich mit uns auf ein Bibliophiles Highlight zur offiziellen Eröffnung des StadtLesen.

Inge Löhnig liest aus ihrem Buch "Sieh nichts Böses" (ein Bayern-Krimi)

Termin: Donnerstag,
20. September,
18.30 Uhr

EINTRITT FREI!


Poetry Slam

 

Hier fliegen die Worte - wir suchen den besten Slamer Penzbergs und das Publikum kürt den Sieger.

 

Poetry Slam mit "Reimrausch".

 

 

 

 

 

 

Wer mitslammen will, melde sich bitte unter buecherei@Penzberg.de

 

Termin: Freitag, 21.09.2018, 18.30 Uhr


Kai Pannen

 

Wir freuen uns auf Kai Pannen (Urmelpreisträger 2017)!


Als krönenden Abschluss liest er im Rahmen des StadtLesen aus seinem brandneuen Buch "Mitgehangen, mitgefangen".
Groß und Klein sind dazu herzlich eingeladen.

 

Termin: Sonntag,
23. September,
16.00 Uhr

EINTRITT FREI!


Stillcafé

In der Stadtbücherei findet jeden 1. Freitag im Monat von 11:00 - 12:00 Uhr ein offenes Treffen für alle Mütter und Stillinteressierte statt. Hier können Fragen übers Stillen und Säuglingsernährung gestellt werden, ebenso auch andere Themen rund ums Kind.

 

Die Leitung hat Barbara Tippl

Still- u. Laktationstherapeutin/Kinderschwester

Nächster Termin: 07. September 2018

 

 

To top


Vorlesezeit!

Jeden Freitag

Außer an Feiertagen lesen die Fuzzis jeden Freitag um 16 Uhr in zwei Gruppen für kleine und größere Zuhörer vor. Unsere geschulten Vorleser finden immer wieder spannende, lustige und interessante Geschichten, mit denen sie ihre Zuhörer sehr zu fesseln vermögen.

Jedes Vorlesekind bekommt einen Fuzziausweis – und besonders fleißige irgendwann auch eine Überraschung! Anmeldung ist nicht erforderlich, pünktliches Kommen aber sehr erwünscht. 

Was war


Wilma Pfeiffer: Die wilde Kaiserin (Buchpräsentation)

Vom "hässlichen Entlein" zum kaiserlichen Schwan

Der Mythos "Sisi" lässt sich streng wissenschaftlich kaum erklären. Und auch Wilma Pfeiffer hat einen sehr persönlichen Zugang zu der gefeierten österreichischen Kaiserin gefunden: Vor Jahren hat ihr in Wien eine alte Dame, die Großnichte von Elisabeths Hoffriseuse Fanny Angerer, so manch Erstaunliches aus dem Privatleben der Kaiserin berichtet. Seitdem lässt die Sisi unsere Autorin nicht mehr los
Auf charmante und unterhaltsame Weise gibt sie ihr Wissen nun in Buchform weiter. Dabei kommt es ihr vor allem auf eine glaubwürdige Darstellung der Entwicklung Elisabeths vom schüchternen Mädel aus der bayerischen Provinz zur strahlenden Kaiserin an: Zunehmend befreit sich die junge Frau von der rigiden Etikette des Wiener Hofes, sie emanzipiert sich von ihrer Rolle als schmückendes Attribut des Kaisers und als Garantin der Thronfolge. Sisis Schönheit ist bekannt, weniger bekannt ist vielleicht, welchen Kult sie selbst um ihr Aussehen betrieben hat. Und wie willkommen ihr auch die Bewunderung der Männerwelt war...

Was alles Wilma Pfeiffer von ihrer Gewährsfrau erfahren hat und hier weitererzählt - davon ließen sich unsere Zuhörer in einer unterhaltsamen Buchpräsentation am 07. Mai 2018 überraschen.

Wilma Pfeiffer sorgte für einen unterhaltsamen und kurzweiligen Abend in der Bücherei.


Ungarischer Nachmittag

Stadtbücherei international - Magyar nyelvű meseolvasás a könyvtárunkban

Heute (04.05.18) wurde die Stadtbücherei wieder international. Um 16 Uhr wurde auf Deutsch und um 16.30 von einer Muttersprachlerin auf Ungarisch vorgelesen. Magyar nyelvű meseolvasás a könyvtárunkban! Dániel András történetei a Kuflikról 4-99 éves gyerekeknek.
(Lesung auf ungarischer Sprache in unserer Bücherei! Die Kufligeschichten von András Dániel für Kinder von 4-99.)


Die Liebe ist ein seltsames Spiel

Anatol Regnier und Julia von Miller präsentierten am 03. Mai 2018 bei uns ihr neues Programm:

Die Liebe ist ein seltsames Spiel!

Eine literarisch-musikalische Zeitreise über die Liebe

Wehmut und Witz, Dichtkunst und Schnulze, Erhabenes und Absurdes  - die Liebe ist ein seltsames Spiel! Anatol Regnier hatte diesmal auf seine kluge und inspirierende Weise Texte und Gedichte über die Liebe zusammengetragen: von Goethe bis Kästner, von Brecht bis Schnitzler, von Heinz Erhard bis Conni Froboess. Er hat diese  aber nicht nur auf seine unnachahmliche Art vortragen, sondern natürlich auch mit Julia von Miller besungen.

Wir lieben die Abende mit Anatol Regnier, Julia von Miller und Frederic Hollay und garantierten allerbeste Unterhaltung! Hier blieb keiner der Gäste -in einer mehr als ausverkauften Vorstellung- unberührt und es wurde ein wunderschöner, kurzweiliger Abend.


Französischer Nachmittag

Vorlesen international - Das Allerwichtigste / Le plus important

Profiter d’un moment de lecture à haute voix en allemand et en français avec deux courtes histoires:
Le plus important (Antonella Abbatiello)
Une aventure du petit Nicolas (Sempé / Goscinny)
Heute (27.4.18) wurde die Stadtbücherei international. Zwei Fuzzis haben in ihrer Muttersprache jeweils das gleiche Buch vorgelesen. Ein tollen Nachmittag für kleine und größere Zuhörer und alle, die gerne einer nicht allzu schweren, aber sehr hörenswerten Geschichte auf Französisch lauschen möchten.


Steinreich, vogelfrei

Am 10. April erzählte uns Gabriele Reiß kurzweilig, reich bebildert und mit Musik unterlegt von ihrer Alpenüberquerung zu Fuß. Hierüber hat sie auch ein sehr schön zu lesendes Buch geschrieben, welches Sie gerne bei uns ausleihen können.

 

 


Oskar Maria Graf(ical)

Am Mittwoch, den 21. März hatten wir in der Bücherei einen Heimatabend der besonderen Art mit Martin Regnat, Josef "Bodo" Kloiber und Georg Unterholzner.

"Mit der Arbeit, da hob i`s nia net ghobt" - So begann die Einführung in das Leben und Werk von Oskar Maria Graf. „Er war einfach so gnadenlos ehrlich“, das und natürlich Grafs intensive Erzählungen gaben für den renommierten Krimiautor (und Amtsveterinär) Unterholzner den Ausschlag, sich intensiv mit dem großen und interessanten Schriftsteller vom Starnberger See zu beschäftigen. Schließlich wuchs Graf nicht nur in schwierigen Verhältnissen auf, er lebte auch in einer Zeit, in der Ehrlichkeit und unbequem Sein durchaus gefährlich werden konnten.

Es wurde ein ausverkaufter, kurzweiliger Abend mit viel Musik, Augenzwinkern, mancher Boshaftigkeit und einem Georg Unterholzner, der garantiert akzentfrei bayrisch sprechen kann.


Die 3. Nacht der lebenden Bücher

Wieder erwarteten uns spannende und bewegende Geschichten aus dem Leben unserer "lebenden Bücher". Wir waren komplett ausverkauft und es wurde ein toller, kurzweiliger Abend.


Fotoausstellung A.L.M. (Alpen.Leben.Menschen.)

  • Fotoausstellung  A.L.M. (Alpen.Leben.Menschen.)
    Vom 11. Januar bis 07. Februar wurden bei uns die Gewinnerbilder von interkulturellen Begegnungen in beeindruckender Natur ausgestellt.
    Im gemeinsamen Integrationsprojekt des Deutschen Alpenvereins und des Malteser Hilfsdienstes haben Aktive aus den bayerischen Helferkreisen gemeinsam mit Geflüchteten die Berge entdeckt und dort auch Arbeitseinsätze im Natur- und Umweltschutz gestaltet. Dabei entstanden zahlreiche Fotos, aus denen bei einem Fotowettbewerb die 30 besten prämiert und zu einer Ausstellung zusammengestellt wurden. Darunter sind auch Fotos aus Penzberg – und so hat die Ausstellung zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten gegeben. Mit den Alpen, mit den Menschen, mit dem (gemeinsamen Er-)Leben. 


Lesung Honigtot von Hanni Münzer

Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten?
Wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen?
Wie kann eine tiefe, alles verzehrende Liebe die Generationen überdauern und alte Wunden heilen? - 
Die Autorin Hanni Münzer entführte uns in die Tiefen ihrer Trilogie und der deutschen Geschichte.


Ausstellung von Philippe Steinmayr

Vom 24 Oktober 2017 bis Anfang Januar 2018 zeigte der Fotograf Philippe Steinmayr – ein gebürtiger Penzberger – eine Auswahl der schönsten Bilder, die er auf seiner Radreise aufgenommen hat. Es ging mit dem Fahrrad von zu Hause aus über Osteuropa in den Norden Norwegens und von dort an den norwegischen Fjorden bis in den Süden um nach 9000 km wieder zu Hause anzukommen.  

Mehr Infos unter: www.heading-north.eu


Literarisches Silvester

 

Mit dem "Literarischen Silvester 2017/2018 wurde auch diesmal wieder ein gelungener Jahreswechsel in der Bücherei gefeiert. Pfeiffer & Stelzle begleiteten mit ihren Kultur-Geschichten und musikalischer Begleitung durch diesen Abend.


Adventskalender

 

Mit Geschichten aus unserem Siegerbuch Urmel 2017 von Kai Pannen "Du spinnst wohl" wurde groß und klein die Adventszeit versüßt.

 

 

 


Handaktivmarkt

 

Auf unserem HANDAKTIV Markt am 25.11. von 10-14 Uhr in der Rathauspassage vor der Bücherei fanden Sie Dinge, die Sie nicht im Laden kaufen können, denn bei uns ist ALLES handgemacht. Die "HANDAKTIVEN" der Stadtbücherei waren die vergangenen Wochen extrem fleißig und haben besondere Dinge gefertigt wie z.B. wunderschönen Weihnachtsschmuck, schicke Taschen, Gestricktes und Gehäkeltes sowie Holzarbeiten – und alles war zu günstigen Preisen käuflich zu erwerben.

 

 


Pfeiffer & Stelzle Kulturgeschichten: Wer dumm ist, der soll draußen bleiben

Wer dumm ist, der soll draußen bleiben....  

Unter diesem Motto lieferten und Prof. Dr. Walter (Muck) Stelzle und Wilma Pfeiffer am Mittwoch, den 22. November 2017 wieder einen großartigen, amüsanten und kurzweiligen Abend in der Stadtbücherei.

Carl Orffs siebengescheite baierische Komödie Astutuli und andere "lehrreiche" Dinge wurden erzählt, gelesen und mit heißen Rhytmen untermalt.

 

 

 

 


ITALIEN ERWANDERN

Ein wenig italienisches Dolce Vita brachte in den grauen November der Reisejournalist Thomas Bauer und entführte mit italienischer Musik auf den Franziskus Weg. Der Tutzinger, auch Mitarbeiter des Goethe-Instituts, ist 500 Kilometer von Florenz bis Rom auf den Spuren des Franz von Assisi gewandert, und zwar gemeinsam mit dem italienischen Koch Bruno Mazza.

In einer Abenteuer–Foto–Show berichtete Thomas Bauer von seinen Erlebnissen, von Lebensfreude, unverhofften Begegnungen,  gemeinsamen Mahlzeiten und einer erwanderten  Freundschaft. Für das richtige Italien-Gefühl begleiteten ihn die Musiker Dagmar von Keller (Saxophon) und Christian Frank (Keyboard).  


Spielenachmittag

Wieder wurde es ein sehr netter Nachmittag mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren. Mit vielen Karten- und Brettspielen hatten alle sehr viel Spaß im Warmen bei grau-trüben Herbstwetter draußen.


Penzberger Kultu(h)rnacht

Viktoria Lein sorgte im Rahmen der Penzberger Kultu(h)rnacht für einen unterhaltsamen, kurzweiligen und lustigen Abend in der Bücherei. Sie nahm über 200 Menschen mit auf eine faszinierende stimmliche Achterbahnfahrt und präsentierte in gesanglicher Perfektion eine musikalische und schauspielerische Revue der besonderen Art die von Pop und Rock über Schlager und Arien bis melodische Balladen reichte.


Lesung Martin Arz

Es wurde ein schöner und kurzweiliger Abend mit Martin Arz, dem Münchner Journalisten, Autor und Künstler und seiner spannenden Lesung aus dem mittelalterlichen Road-Trip  »Die wilde Reise des unfreien Hans S. und seine höchst erstaunlichen Erlebnisse auf dem Weg ans Ende der Welt«.

Dieser historische Abenteuerroman führt ins Leben des Johannes Schiltberger, den bayerischen Marco Polo, der sich als Knappe einem Kreuzzug anschloss und dann 33 Jahre kreuz und quer durch den Orient und Zentralasien bis nach Sibirien reiste. - Auszuleihen natürlich bei uns in der Bücherei!


URMEL-Preisverleihung

In einer feierlichen und kurzweiligen Preisverleihung, in der gut gefüllten Penzberger Stadthalle, erhielt am 29.09.2017 Kai Pannen als Autor und Illustrator des Buches "Du spinnst wohl" den Kinder- und Jugendliteraturpreis Penzberger URMEL.

Begleitet von der fetzigen Band "Elias und die Wilden Kerle" wurde das Publikum von Elias Schlögel (19 J.), Julia Belik und Julius Hambrock (beide 12 Jahre alt und Jury-Mitglieder) durch das abwechslungsreiche Programm geführt.

Als Erstes wurde die Kinderjury, die den Sieger in langen und hitzigen Diskussionen erwählt hatte, für ihr Engagement geehrt.

Dann wurden die beiden Gewinner der Präsentationswettbewerbe, die im Juli stattgefunden haben, mit dem neu eingeführten URMEL-Oscar ausgezeichnet. Sowohl das Musical zu "Du spinnst wohl", als auch der Film zu "Gangsta-Oma", wurden nochmals gezeigt und den Klassen unter frenetischem Applaus der URMEL-Oscar überreicht.

Nachdem in einer kurzen Talkrunde die Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner sowie Sebastian Graban von der Stadtsparkasse Oberland zu Worte kamen, wurde endlich als Höhepunkt des Abends Kai Pannen auf die Bühne gebeten. Freudestrahlend nahm er den URMEL-Preis von der Ersten Bürgermeisterin entgegen, unterhielt sich angeregt mit den beiden Moderatoren und gab allen eine Kostprobe seine künstlerischen Fähigkeit; in Windeseile erschienen die beiden Hauptdarsteller Karl-Heinz und Bisy auf dem Flipchart.

Die Band, die vor allem beim jüngeren Publikum großartig ankam, rundete den Abend schließlich ab.

 

Presseartikel: Penzberger Merkur, Süddeutsche Zeitung

http://www.kaipannen.de/du-spinnst-wohl


Heldinnen und Helden bei der Feuerwehr

Im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Penzberg hatten die Kinder großen Spaß beim Kennenlernen der Tätigkeiten eines Feuerwehrmannes. Es wurde eine Einsatzzentrale gebastelt, kleine Einsätze übernommen, Tiere gerettet, mit dem Sprungtuch gespielt und noch vieles mehr. Es war sogar ein echter Feuerwehrmann dabei, der seine Ausrüstung trotz großer Hitze angelegt und alles erklärt hat. Spannende Feuerwehrgeschichten würden von Nicole Muniak und Ulrike Stiefl vorgetragen.

 

 


Präsentation der URMEL-Bücher

Penzberger Schulklassen, eine Gruppe aus dem Jugendhaus Don Bosco sowie die Waldorfschule Huglfing haben Patenschaften für die zehn Urmel-Bücher übernommen. Am Ende des Schuljahres fanden die Aufführungen für jeweils fünf dieser Bücher statt.

Bei der ersten Veranstaltung in der Grundschule hat die Präsentation für „Du spinnst wohl“ von Kai Pannen gewonnen. Dies war ein Beitrag der Waldorfschule Hugelfing, die mit tollen Kostümen, selbst gedichteten Liedern und Reimen sowie einsatzfreudigen Schauspielern punkten konnten. Die mitgebrachten Instrumenten umfassten nicht nur Geige und Glockenspiel, sondern auch eine Harfe.

In der zweiten Veranstaltung im Gymnasium hat die Kinderjury den Film der Klasse 6b aus der Penzberger Realschule zu „Gangsta-Oma“ von David Walliams favorisiert. Die lustige Umsetzung mit cooler Musik und die viele Arbeit, die die Klasse in den Film gesteckt hat (drehen, schneiden, Kostüme, Musikauswahl etc.), hat sie begeistert.

Beide Präsentationen werden bei der großen Urmel-Preisverleihung am 29. September in der Stadthalle Penzberg noch einmal zu sehen sein, zu der alle Interessierten eingeladen sind.


Schlabberdibix

Wieder einmal verzauberten uns Pfeiffer & Stelzle, begleitet von dem Percussionisten Mathias Keller einen wunderschönen unterhaltsamen Abend.

 


Spielenachmittag für Groß und Klein

Für die Ferienzeit hatten wir uns ein weiteres Highlight ausgedacht: Am Dienstagnachmittag, den 11. April wurde in der Bücherei das klassische Brettspiel ausgepackt. Jung und Alt kamen zu Brettspielen, Kartenspielen und Schach und es wurde ein lustiger Nachmittag.


"Ankommen" zwei Syrer präsentieren ihre Werke

Bis 31. März 2017 fand in der Stadtbücherei eine kleine Ausstellung mit Fotografien und Bilder der beiden syrischen Künstler Mahmoud Darwisch und Abdulghafour Hussein statt.


Ich tanze mit Dir in den Himmel

Es war wieder ein großartiger Abend mit Anatol Regnier, Julia von Miller und Frederic Hollay am Piano. Gute Unterhaltung, gute Musik und ein tolles Publikum.


Die Nacht der lebenden Bücher

Auch die zweite Nacht der lebenden Bücher war wieder ein voller Erfolg. Neun Personen erzählten von spannenden sowie bewegenden Episoden aus ihrem Leben.


Literarisches Silvester

Die Veranstaltung "Literarisches Silvester" 2016/2017 in der Bücherei war wieder ein voller Erfolg. Sämtliche Karten waren ausverkauft und die "Mundartler" haben mit schönen Geschichten hervorragend und kurzweilig unterhalten.


Die Nacht der lebenden Bücher

Wir hatten die unterschiedlichsten „Bücher“ mit tollen, spannenden, interessanten, berührenden, gefährlichen Lebensgeschichten oder besonderem Wissen. Und die Bücher waren gut ausgeliehen und gut aufgelegt!


Let it be

Volles Haus, tolles Programm.
Julia von Miller, Anatol Regnier und Frederic Hollay in Aktion.


Und nachts kommt der Tod.....

Lesung mit Dr. Georg Unterholzner vor brechend vollem Haus.


Drachengold-Festival 2016

Nicht nur spannende Geschichten auch tolle Live-Musik und ein bisschen Kunst auf der Haut.


Erstes Wiener Cafehaus

"Von morbide bis genussreich" mit den Mundartlern.


Sommerferienleseclub Party

Die Party mit Musik, Tanz, Barfußpfad, Liveband und anderen Aktionen war ein voller Erfolg.

Hauptgewinnerin unseres Sommerferienleseclub mit 2 Ehrenkarten für den Bayernpark ist: Sarah Waldenburg.


Großartige Auszeichnung

Am 14.07.2016 wurden wir als eine der fünf besten Kinderbibliotheken Bayerns ausgezeichnet.


"Da ist eine wunderschöne Wiese" von Wolf Harranth

Buchkino und anschließendes gärtnern mit den teilnehmenden Kindern. Im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Penzberg


Interessantes und Amüsantes

Die Mundartler erzählen uns die Nibelungen neu.


Offizielle Eröffnung der Bücherei am 21.03.2015

 

 

 

 

… Wir haben viele gute Seiten … Wir haben viele gute Seiten … Wir haben viele gute Seiten … Wir haben viele gute Seiten